Cultural Summer Battle 2015

4. Juli 2015 | Skatepark Vöcklabruck

Um den Sommer gebührend zu starten, traf sich die internationale Skateszene am Samstag in Vöcklabruck zum 13. Summerbattle, ein Skateboardcontest der besonderen Klasse!
Auf glühendem Asphalt lieferten sich die Teilnehmer über den Nachmittag ein knallhartes Battle während die Zuschauer jeden Quadratzentimeter Schatten ausnutzten. Kühle Getränke, ein Planschbecken und eine Dusche sorgten für Abkühlung zwischendurch.
Nach der Siegerehrung, bei der Preisgelder und Sachpreise im Wert von insgesamt 3400€ auf die Finalisten aufgeteilt wurden, gab es im Offenen Kulturhaus Vöcklabruck die wohlverdiente Aftercontestparty mit Live Hip Hop.

Der Verein Cultural Boarders bedankt sich bei allen Teilnehmern, dem hitzeresistenten Publikum, den Sponsoren, sowie den Mitarbeitern und freut sich schon wieder auf das nächste Jahr.

 

This work by Alex Vogel is licensed under a
Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 3.0 Unported License.
Creative Commons License

Meine Gedanken und Ideen zu den Bildern sind relativ spontan entstanden, meistens ist es ja einfach nur der Moment, der etwas Spannendes ansich hat.
Da ich bis zum Cultural Summerbattle Skate Contests nur ohne Kamera beobachtete, war es diesmal sehr aufregend das wilde Bretteln mal durch die Linse zu sehen.
Umso spannender war es auch, den Contest mit meiner 50mm Fixbrennweite einzufangen. Für Anti-Fotofachbegriffler: Fixbrennweite heißt soviel wie dass man nicht zoomen kann.
Da ich mir die Skater nicht herbeizoomen konnte, musste ich eben mit dem Bildschnitt spielen und vorbeifahrenden Bords einfangen. Desshalb sinds auch so viele Fuß, – Socken und Bordfotos, da diese
am Nähsten der Linse wahren. „wink“-Emoticon

Fotografieren ist aber nicht nur Schnittspielerei, sondern im richtigen Moment abdrücken und die Situation davor genau beobachten.
Und dieser Moment, wenn die Skater ganz konzentriert ihre Fahrbahn verfolgen, hoffen dass sie den gewollten Stunt schaffen, das Board hinstellen, ihr Gewicht nach vorne verlagern und sich dem Schwung des freien Rollens hingeben – das ist der Moment den ich am liebsten mag und auch am liebsten einfange.

Doch das schöne an Skatefotos ist, dass du immer eine Bewegung im Bild hast, ohne es vielleicht gewollt angestrebt zu haben.Sei es ein Fuß, ein Schuh oder einfach nur eine Hand – Es ist einfach passiert und das machts unglaublich spannend.


Sehr viel mehr fällt mir auch nicht ein, nur noch etwas wo ich nicht recht weiß, wie man es am besten formulieren sollte.
Das wichtigste am Fotografieren: Don’t Think, just click!

Tessi Lehner

Unsponsored

Die besten 10 - Unsponsored

1st – Admir Selimi (Linz)
2nd – Tobias Gruber
2nd – Credic Meunier
4th – Alexander Lazarov
5th – Frank the Tank
6th – Gerald Wimmer (Wien)
7th – Thomas Weiß (Vöcklabruck)
8th – Kris Havaux (Tirol, orange Haube)
9th – Tobias Ingelsberger (Vöcklabruck)
10th – Stipo Sic (Vöcklabruck)
11th – Patrick Schrager

Sponsored

Die besten 10 - Sponsored

1st – Norbert Weitenbacher (Innsbruck)
2nd – Santino Exenberger (14 Jahre, Schwaz in Tirol)
3rd – Patrick Pittl (Wattens, Tirol)
4th – Ignic Lampe (Slovenien, Ljubiana)
5th – Patrick Hofstätter (Vöcklabruck)
6th – Phillip Stocker (Gmunden)
7th – Simon Meister (Vöcklabruck)
8th – Honza Spalek (Tschechische Republik)
9th – Manuel Mayr (Vöcklabruck)
10th – Kada Marco (Gmunden)
11th – Michael Six (Vöcklabruck)
12th – Thomas Riedl (Vöcklabruck)
13th – Vedran Micanovic (Kirchdorf)